Ausflugsziele für Vancouver - Vancouver Island

  Zurück  Home

Victoria

Auch wenn Vancouver die größere Stadt ist, so ist doch Victoria die Hauptstadt von British Columbia. Auf der Südostspitze von Vancouver Island gelegen, konkurriert diese Stadt alle Mal mit der Schönheit von Vancouver, wenn auch nicht so bekannt.

Nach Victoria gibt es grundsätzlich 2 Wege:


  • Den Luftweg über Vancouver
  • Fährüberfahrt mit BC Ferries von Tsawwassen (südlich von Vancouver) nach Swartz Bay (Vancouver Island). Die Fähre benötigt ungefähr 1 1/2 Stunden für die Überfahrt und wird von den meisten Touristen benutzt.
Vancouver Island ist durch die Meeresnähe ein Ganzjahresziel, und man kann sogar dem Hobby Golf frönen.
Golfinfos

Victoria   In der Stadt, die ebenfalls eine Universität beheimatet, kann man in vielen Straßen herrlich bummeln. Auffallend, dass viele Häuser recht farbenfroh sind. Dabei ist die Stadt für europäische Verhältnisse recht jung, denn sie wurde erst um 1843 als Fort Camosun gegründet und 1871 Hauptstadt von Br. Columbia.

Wenn man die Doppelstockbusse in Victoria sieht, könnte man denken, man sei in England.
Mehr Infos über Victoria



 

Das Fairmont Empress Hotel zählt wohl mit zu den bekanntesten Gebäuden von Victoria. Es liegt direkt am Hafen.   Auch am Hafen liegt das Parlamentsgebäude von British Columbia und bietet einen schönen Kontrast zu den Schiffen im Hafen.
Fairmont Empress Hotel   Hafen


Vancouver Island

Walsafari:
Die Pazificküste zwischen Oregon und Alaska ist bevorzugt zwischen Frühjahr und Herbst Aufenthaltsort für die Orcas (Zug der Wale von Mexiko nach Alaska), Wale die Sie bestimmt aus dem Film "Free Willy" kennen. Wobei für Vancouver Island die beste Zeit Juli/August ist, weil bei Tofino an der Westküste von Vancouver Island ( 5 stunden von Victoria entfernt.) größere Herden den ganzen Sommer verbleiben und nicht nach Alaska weiterziehen. Vancouver Island ist daher ein sehr geeigneter Ausgangspunkt, um auf Walsafari zu gehen, ob nun mit Kamera, oder nur, um diese Riesen in ihrem Element zu beobachten. Anbieter für die Walbeobachtung gibt es viele, vom Preis her müssen sie bei 3 Stunden ca. 85 kanadische Dollar (64 Euro) einplanen. Beim Anbieter www.kayakbc.ca kann man sogar die Wale mit dem Kajak beobachten.
Webtipps unter:
www.kayakbritishcolumbia.com, www.orca-live.net, www.kayakbc.ca.

Walsafari und Bärensafari:
Neben Walen bietet Vancouver Island auch die Möglichkeiten Bären zu beobachten. Wobei beim Beobachten der Bären (se gibt sehr viele) Vorsicht geboten ist. Man findet sie auch unmittelbar an der Küste, so zwischen Tofino und Uclelet (den touristischen Hauptorten) am Long Beach. Höhepunkt dabei, wenn sie Lachs fangen!
Zu Long Beach seien noch einige Hinweise gestattet. Er zählt zwar zu den Sandstränden Nr. 1 in Kanada, ist aber trotzdem nichts für Badenixen. Selbst im Sommer ist der Pazifik so kalt, dass sich Surfer nur in Neoprenanzügen ins Wasser wagen. Und selbst bei Sonnenschein nehmen Sie immer eine Jacke mit, denn des Wetter schlägt schnell um, nicht um sonst nennen sogar Einheimische dieses Gebiet als "Wet Coast" (nasse Küste). Leider werden an den Strand von Long Beach sehr oft große Mengen Holz angespült, so dass man kaum "fußen" kann. Die Stämme haben sich beim Flößen selbstständig gemacht. Übrigens ist das Parken an diesen Stränden eine teure Angelegenheit. In der Hauptsaison muss man für sein Wohnmobil bis zu 50 kanadische Dollar pro Nacht bezahlen, dass sollte man bei der Reiseplanung beachten.




Webtipps unter:
www.tiderip.com.

Hotel-Tipp:
In der Nähe des Pacific Rim National Park bei Ucluelet (B.C), das liegt an der Westküste von Vancouver Island, betriebt der Schauspieler Jason Priestley die Ferienanlage Terrace Beach Resort, teilweise direkt am Meergelegen. Die Anlage liegt nur ca. 160 Meilen nördlich von Victoria. Von Vancouver aus sind es gar nur 140 Meilen.
www.terracebeachresort.ca

 

Zurück Zum Seitenanfang

 


TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet