Long Beach, Queen Mary, San Pedro, Catalina Island und mehr

  Zurück  Home

 

Long Beach mit seinen Einkaufszentren, seinem Yachthafen, einem 9 km langen Strand (Den zu besuchen reichte die Zeit nicht.) und natürlich dem Liegeplatz der legendären Queen Mary (Museum und Hotel in einem) ist alle Mal ein Besuch wert. Wobei die Besichtigung der Queen Mary kein billiges Vergnügen (17 Dollar) ist. Gleich neben der Queen Mary liegt ein russisches U-Boot, welches auch zu besichtigen ist, aber noch einmal ein zusätzliches Eintrittsgeld (10 Dollar) bedeutet. Wobei man sagen kann, das U-Boot muss man nicht besucht haben.
Wenn man aber schon an der Queen Mary ist und längere Zeit in LA ist, sollte man prüfen, ob man nicht von der dort gelegenen Abfahrtsstelle einen Tagesausflug nach Catalina Island macht Catalina Island (ca 1,5 Stunden Überfahrt Catalina Express). Wenn man Glück hat kann man mit einem Glasboot die Unterwasserlandschaft erkunden. Experten leihen sich eine Tauchausrüstung aus. Für manche ein Problem, es gibt keine Autos (außer Elektroautos) auf der Insel!

buch.de - einfach vielseitiger!

  Für viele LA-Besucher ein wichtiger Programmpunkt:
Die Besichtigung der Queen Mary.
Queen Mary im Hafen von Long Beach
Hier kann jeder mal kurz Kapitän sein:
Die Kommandobrücke der Queen Mary.
Kommandobrücke Queen Mary
 

Anfahrt:
Ausrichtung Flughafen LA: Erst über die Interstate 405 (San Diego Fwy.) und dann wechseln auf die Interstate 110 (Harbor Fwy.)
Ausrichtung Hollywood/Downtown: Erst über die Interstate 170 und dann wechseln auf die Interstate 110 (Harbor Fwy.)
Ausrichtung Norden: Über die Interstate 710 (Long Beach Fwy.)
Ausrichtung Süden: Erst über die Interstate 405 (San Diego Fwy.) und dann wechseln auf die Interstate 710 (Long Beach Fwy.)
Tipp: Auch der berühmte Highway No1 führt von Malibu kommend über Hermosa Beach durch Long Beach, dort aber nicht unmittelbar in der Nähe des Pazifik. Erst ab Surfside geht es über Sunset Beach wieder direkt am Pazifik vorbei Richtung Süden.

Wer viel Zeit hat, sollte mal durch die vielen Parks und Erholungsgebiete von Long Beach streifen. Deshalb gab es in den Jahren 2002, 2003 und 2004 sogar Auszeichnungen.

Long Beach Museum of Art ist immer ein Besuch wert. Adresse: 2300 East Ocean Boulevard, Long Beach, 90803-2442
Telefon: +1 562 439 2119 Fax: +1 562 439 3587
Mehr Infos unter: www.lbma.org.

Obwohl ich kein Golfspieler bin möchte ich darauf hinweisen, dass es in Long Beach auch einige Golfplätze gibt (Golfplätze LA). Wobei man sagen muss, dass es auch im übrigen Stadtgebiet im Vergleich für unsere Verhältnisse enorm viele Golfplätze gibt. Man kann schon fast vom "Volkssport" sprechen.
Golfspielen in Long Beach ist nur etwas für ruhige Gemüter.
Laut einer Verordnung kann man verdonnert werden, bis zu 1000 Dollar Strafe zu zahlen, wenn man beim Fluchen erwischt wird!
Also aufpassen.

San Pedro

Nicht weniger interessant ist das benachbarte San Pedro mit seinem alten Hafen, den vielen Restaurants (besonders in der Pacific Avenue, Gaffey Street und der Western Avenue) in der Nähe und dem wohl größten Fischmarkt an der Westküste der USA. In San Pedro ist der wohl größte Handelshafen der Welt. Weitere Höhepunkte sind:

  • Das Cabrillo Marine Aquarium a Cabrillo-Strand von San Pedro (3720 Stephen M. White Drive San Pedro) zeigt die Unterwasserwelt Kaliforniens. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag - 10 Uhr 30 bis 16 Uhr, an Wochenenden - 11 Uhr bis 17 Uhr, Eintritt: 5 Dollar

  • Das Los Angeles Maritime Museum (Berth 84 Foot of 6th Street San Pedro) zeigt die Seegeschichte Kaliforniens. Öffnungszeit: Dienstag - Samstag, 10 Uhr - 17 Uhr, Sonntags 12 Uhr - 17 Uhr. Letzter Zugang ist 16 Uhr 30, Eintritt: 3 Dollar

  • San Pedro ist ein idealer Ausgangort für Schiffsfahrten, insbesondere nach Catalina Island. Tipps zu Schiffsausflügen: Ausflugslinie

Zurück Zum Seitenanfang
 



TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet