Tipps zu Allergie und Impfungen bei Reisen in die USA

  Zurück  Home

Besteht Impfpflicht bei der Einreise?

Für die USA-Reisende gibt es keine Impfpflicht, die bei der Einreise nachgewiesen werden muss. Trotzdem sollte man in Erwägung ziehen, seinen Impfschutz für folgende Krankheiten aufzufrischen oder erstmalig durchzuführen, bzw Schutzmaßnahmen beachten:
  • Diphtherie: Sollte eigentlich jeder haben. - Auffrischen nach 10 Jahren
  • Hepatitis B: Sollte man bei jeder Auslandsreise in Erwägung ziehen.
  • Tetanus: Sollte eigentlich jeder haben. - Auffrischen nach 10 Jahren
  • Tollwut: Nur interessant, wenn jemand einen Treckingurlaub plant.
  • Zeckenschutz: Man kann sich zwar nicht gegen alle Krankheiten impfen lassen, die die Zecke übertragen kann, aber man sollte den Schutz vor Antritt der Reise überprüfen.
  • West Nile Fieber: Das West Nile Fieber ist eine der Grippe ähnliche Viruserkrankung. Erst 2004 gab es wieder 20 Todesfälle (Stand August 2004) in den USA. Leider kann man außer konsequentem Mückenschutz (ganz wichtig: Moskitonetze) nichts für die Vorsorge tun. Obwohl es auch schon in Kalifornien (auch Mexiko und Kanada) aufgetreten ist, der Schwerpunkt liegt zurzeit an der Ostküste. Mehr Infos unter:
    www.crm.de oder www.travelmed.de.
    Warnung:
    Reisende in die USA, Kanada und Mexiko, die sich im Zeitraum 1. Juni bis 30. November in den genannten Ländern aufgehalten haben, dürfen deshalb bis 4 Wochen nach der Rückkehr kein Blut spenden!
  • Masern: In letzter Zeit sind in den USA und Kanada vermehrt Masernfälle aufgetreten. Experten raten daher zu einer Imfung, wer sie noch nicht hat.


Nahrungsmittelallergie

Wer unter einer Nahrungsmittelallergie leidet, sollte sich die Broschüre "Mit Allergien auf Reisen" gegen Einsendung von Briefmarken im Werte von 1,10 Euro beim Europäischen Verbraucherzentrum, Stichwort Allergien, Willestraße 4 - 6, 24103 Kiel, besorgen. In der Broschüre sind in verschiedenen Sprachen (u.a. auch in Englisch) Allergie auslösende Nahrungsmittel und deren Übersetzung aufgeführt. Der Sprachführer enthält Vordrucke für Karten mit dem Aufdruck "Ich bin allergisch auf..." in den entsprechenden Sprachen. Man will ja schließlich den Urlaub genießen und nicht im Krankenhaus landen.

Zurück Zum Seitenanfang
 


TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet