Hollywood und mehr

  Zurück  Home

 

LA besuchen und nicht in Hollywood gewesen zu sein, geht nicht. Aber das Kuriose daran ist, dass außer dem Walk of Fame (insbesondere in der Nähe des Man's Chinese Theater) wenig sehenswertes übrig geblieben ist. Hollywood ist doch etwas heruntergekommen, dass selbst Einheimische raten, es nachts unbedingt zu meiden. Dieses Image war insbesondere Ende in den 90-ziger Jahre aufgekommen. Nicht nur seit die Oscar-Verleihungen wieder in Hollywood stattfinden, hat sich doch einiges getan.



Hollywood Sign
Sehr häufig gestellte Frage: Wie komme ich an den berühmten Hollywood-Schriftzug in den Hollywood Hills heran? Und da musste ich schon viele Leute enttäuschen: Überhaupt nicht. Man sollte eher die Frage stellen: Von wo aus sind die Hollywood-Zeichen am Eindrucksvollsten zu sehen, weil nur ein sehr eng begrenzter Personenkreis in die Nähe der Buchstaben darf. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, ist ein sehr schöner Standort die Kreuzung Frankline Ave. / N. Gower Str., aber auch die Kreuzung Franklin Ave. / N. Beachwood Dr. ist schön. Kommt man aus Richtung Downtown, und fährt auf dem Highway 101 nach Norden, fährt man eine Anschlußstelle nach dem Hollywood Blv. ab. Die Ausfahrt geht regelrecht in den N. Beachwood Dr. über. Wenn man über den N. Beachwood dr. nahe heranfahren möchte, war vor allem das Parken ein schwieriges Problem.

Hollywood Walk of Fame Interessant, das trotzdem mittlerer weile mehr Filmpremieren in Westwood stattfinden sollen, als in Hollywood. Um Hollywood wieder etwas aufzuwerten, werden jetzt die Oscar-Verleihungen wieder nach Hollywood verlegt. Mein Foto müsste die neue Auszeichnungsstätte darstellen, nur war mir das zum Zeitpunkt der Aufnahme (Juli 2001) nur noch nicht bewusst, weil es noch eine Baustelle war. Wenn ich trotzdem eine gute Erinnerung dran habe, liegt es daran, dass ich dort das erste Mal bei Starbucks war, einem Café wo man in den USA einigermaßen Kaffee bekommt, so man sich nicht welchen selbst mitgenommen hatte, wie wir im Motorhome. Aber ein Starbucks muss man einfach mal besuchen.

Wenn man schon in Hollywood ist, und Hunger verspürt, sollte den berühmtesten Hot Dog Stand von LA besuchen: Pink`s Hot Dog. Vom Hollywood Blvd. nach Süden in die N.La Brea Ave. abbiegen und kurz vor der Melrose Ave. liegt rechts der berühmte Würstchenstand. Und mit viel Glück sieht man hier eher einen der Prominenten, als im sonstigen Hollywood oder Beverly Hills. Der versucht lohnt.

Oder man versucht hier Promis zusehen, Las Deux Cafes, 1638 N Las Palmas Ave, wenn man einem Tipp von Bild glauben darf. Habe den Tipp zu spät bekommen.

Salsa Fans aufgepasst, im El Floridita, 1253 N Vine Street, kann man bei vernünftigen Preisen sogar mal Sandra Bullock sehe, so sie überhaupt in LA weilt.

Wenn mich eines ärgert, dann ist es die Tatsache, dass meine Bilder vom berühmten Wahrzeichen, dem Hollywood-Letter, nichts geworden sind.



Zurück Zum Seitenanfang
 



TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet