US Air Pässe
Eine schöne Sparmöglichkeit bei Rundreisen

  Zurück  Home

Wenn man über den großen Teich nach Amerika fliegt, dann schauen doch Viele zu, dass Sie möglichst preiswert rüber fliegen. Da wird im Reisbüro nachgefragt, und im Internet nachgeforscht. Das klappt ja alles ganz gut.
Wenn aber mehrere Städte angeflogen werden sollen, dann wird es recht kompliziert. Man schaut nach Billigfliegern, die es auch in Amerika gibt, um günstig von Stadt zu Stadt zu kommen. Hauptproblem ist allerdings, dass die Billigflieger nicht alle Städte anfliegen und all zu oft die gewünschte Stadt nicht dabei ist.
Deshalb sei an dieser Stelle mal an ein seit über 10 Jahren bestehendes System erinnert, dass fast völlig in Vergessenheit geraten ist, den US - Airpässen.
Kauft man so einen US-Air Pass, bekommt man ein Couponheft, je nach Gesellschaft mit 2-12 oder 3-8 Coupon, kann man stark verbilligt auf den Routen innerhalb der USA (teils auch in Kanada) fliegen. Wobei sich je nach Gesellschaft das Ganze schon bei 4-5 Flügen lohnt. Also etwas für Leute, die eine richtige Städtereise machen wollen. In New York beginnen, mal schnell nach Chicago und anschließend in die Rockies. Na und San Francisco, Las Vegas und Los Angeles dürfen nicht fehlen. Ach, noch genug Urlaub, um einen Abstecher nach Hawaii zu machen. Für solche Rundreisen lohnt der US Air Pass.

Auf der einen Seite ist es sicher gut, wenn es viele Anbieter gibt. Problematisch ist es aber, wenn dabei sehr unterschiedliche Bedingungen zu beachten sind, wie:

  • Anzahl der Coupons
  • Kinderermäßigung
  • Gültigkeit der Coupons von 60 Tagen bis 6 Monaten
  • Streckennetz - Einteilungen in verschiene Zonen
  • Bei vielen ist der Air Pass an einen Transatlantikflug gebunden.
  • Manchmal darf ein Flughafen nicht 2 Mal benutzt werden! Muss man bei Rundreisen beachten.
  • Deshalb ist es ratsam, sich bei solchen Rundreisen an ein gutes, auf Flüge spezialisiertes Reisebüro zu wenden. Selbst wenn man sich um Hotels und sonstige Bedingungen selbst kümmern will.
    Wichtig allerdings für das Heraussuchen des richtigen Anbieters ist, dass man die genaue Reihenfolge der Flugstationen festlegt, und dann zum Reisebüro geht. Dabei ist es egal, wie lange man an einem Flugort verbleiben will, unter Beachtung der Gesamtreisedauer.
    Oder Sie schauen hier: www.travel-overland.de

    Wer es selbst mal im Internet versuchen möchte, für den habe ich die wichtigsten Anbieter auf dem amerikanischen Markt mit den zugehörigen Internetadressen aufgelistet. Wobei einige Anbieter nicht mal auf ihren Internetseiten auf diesen Air Pass hinweisen (Werbung praktisch gleich Null, obwohl der Kunde dabei erheblich sparen kann.). Man muss dann halt sich per E-Mail oder Fax ein Angebot einholen (z.B. Delta Air Lines). Wichtig wieder die Reihenfolge der Flugorte!

  • Fluglinie - Bezeichnung des Air Passes - Internetadresse

  • Alaska Airlines - Air Pass - www.alaskaair.com

  • American Airlines / Oneworld - Visit North America - www.oneworldalliance.com oder www.aa.com

  • Air Canada / United Airlines - Visit North America - www.aircanada.ca

  • United Airlines - Skypass - www.unitedairlines.de

  • Continental Airlines / Northwest - VUSA - www.continental.com

  • Delta Air Lines - Discover America - www.delta.com

  • US Airways - Visit US Airways - www.usairways.com

  • Northwest / KLM - Visit USA - www.klm.com

  • Billigfluglinien

    Sie wollen in den USA verschiedene Städte besuchen und die Airpässe sind noch zu teuer? Dann versuchen Sie es mit Billigfluglinien ala Ryan Air.

    Die wichtigsten Linien, bei der Sie mal schauen können, habe ich hier aufgelistet.

    Viel Spass beim Suchen!

     

    Zurück Zum Seitenanfang
     


    Buch24.de - Bücher versandkostenfrei